Orthopädie

andry_baum

Orthopädie (v. griech. ὀρϑός „aufrecht“ und παιδεύειν „erziehen“)

Die Stütz- und Bewegungsorgane sind das größte Organsystem des menschlichen Körpers. Die Orthopädie ist das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Vorbeugung, Entstehung, Erkennung und Behandlung von Formveränderungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates beschäftigt. Die Aufgabe des Orthopäden ist es, die schmerzfreie Mobilität zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Mobilität auch im hohen Alter bedeutet nicht nur hohe Lebensqualität, sondern auch Vorbeugung innerer Erkrankungen (wie z.B. Diabetes mellitus, Herzinfarkt, Durchblutungsstörungen etc.) und vor allem die Möglichkeit ein selbstständiges, unabhängiges Leben zu führen.

Das Wort Orthopädie tauchte 1741 zum ersten Mal in einem vom französischen Arzt Nicolas Andry verfassten Werk auf. Darin schlug er vor, Verkrümmungen der Wirbelsäule und der Beine bei Kindern durch Schienen zu korrigieren. Er verglich die Aufgabe eines Orthopäden mit der eines Gärtners, der das Wachstum eines jungen verkrüppelten Baumes korrigiert, indem er es an einen Pfahl anschlingt. Diese Idee war für die damalige Zeit revolutionär, da bis dahin Verkrüppelungen als gottgegeben und nicht heilbar angesehen wurden. Das verkrüppelt wachsende Bäumchen, dessen Wachstum von einem Holzstab gelenkt wird, wurde das Symbol der Orthopädie.

Heute führen Überbelastungen, Fehlbelastungen oder Bewegungsmangel, unausgewogene Ernährung oder Stoffwechselstörungen oder einfach „Verschleiß“ häufiger denn je zum Facharzt für Orthopädie. Ein wichtiges Arbeitsfeld ist die Orthopädie im Kindesalter. Vieles, was im Erwachsenenalter zu bleibenden Problemen werden kann, lässt sich beim Kind noch richten oder begradigen. Die Beratung bei der Berufswahl kann spätere Erkrankungen verhindern. In der Operationsverhütung liegt ohnehin eine der Hauptaufgaben der Orthopäden: Krankheitsbilder früh genug zu erfassen und so zu behandeln, dass eine Operation nicht notwendig wird („Konservative Therapie„).

Nach dem Motto „Bewegung ist Leben“ biete ich meinen Patienten nach sorgfältiger Diagnostik eine individuelle Beratung und Behandlung sowohl durch konservativen als auch durch operative Therapieverfahren.