Orthopädische Notfälle

Als Orthopäde helfe ich Ihnen gerne bei allen Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparates. In manchen Fällen ist keine Eile geboten und es steht eine Linderung im Mittelpunkt der Therapie. In anderen Fällen besteht dringender und sofortiger Handlungsbedarf!

In einigen Fällen geht es um Notfälle mit dringendem und sofortigem Handlungsbedarf.

In ca. 15 % der Fälle bedürfen Rückenschmerzen einer spezifischen Therapie. Bei einem großen Teil dieser Erkrankungen handelt es sich um Notfälle in der Orthopädie. Um Ihnen zu helfen, Rückenschmerzen zu erkennen, die eine besondere Therapie benötigen, finden Sie unten stehend eine Checkliste.

 

Die 5 häufigsten Notfallerkrankungen und woran man sie erkennt

Wirbelkörperbruch

  • akute Schmerzen
  • Osteoporose in der Vorgeschichte
  • Einnahme von Cortison
  • fortgeschrittenes Alter

Bandscheibenvorfall

  • Rückenschmerzen mit Beinschmerz und Schmerzausstrahlung in das Nervenausbreitungsgebiet
  • Schmerzen beim Anheben des Beines
  • Lähmungen
  • Gefühlsstörungen

Verengung des Rückenmarkskanals

  • ausstrahlende Schmerzen in die Beine
  • fortgeschrittenes Alter
  • Schmerzen beim Gehen und bei Belastung (Schaufensterkrankheit)

Morbus Bechterew

  • tief sitzender Rückenschmerzen seit mindestens 3 Monaten mit Beginn der Beschwerden vor dem 45. Lebensjahr
  • Besserung des Rückenschmerzes durch Bewegung
  • nächtliches und frühmorgendliches Erwachen wegen des Rückenschmerzes
  • Morgensteifigkeit (über 30 Minuten) im Rücken

bösartige Zellentartung (Krebs)

  • möglicherweise Krebs in der Vorgeschichte mit neu aufgetretenen Rückenschmerzen
  • unerklärlicher Gewichtsverlust
  • keine Besserung nach einem Monat
  • Alter über 50 Jahre
  • oft mehrfache Risikofaktoren

 

Sollte eine dieser Beschreibungen auf Sie zutreffen empfehle ich dringend den Besuch beim Orthopäden.