Kinesiotape

Durch Aufbringen von speziellen elastischen Pflasterzügeln auf die Haut über dem schmerzenden Gebiet tritt eine permanente Massage in diesem Bereich auf,
so dass Stauungen in unterschiedlichen Hautschichten und Gefäßsystemen behoben werden können.
Der durch sanftes Reiben aktivierte Verband entfaltet seine Wirkung in Kombination mit Bewegung, da die beklebte Region ununterbrochen massiert wird. Die Muskulatur lockert sich.
Dieser durch Hautverschiebung entstehende Massageeffekt verbessert den Fluss in den kleinsten Gefäßen, den Kapillaren und in den Lymphgefäßen. So wird die Gewebeentstauung unterstützt. Schädliche Substanzen werden ausgeschwemmt. Notwendige Nährstoffe werden zugeführt. Bewegung und die damit verbundene muskuläre Aktivität regt die Durchblutung an und verstärkt diese Reaktionen. Gleichzeitig erfolgt über den verbesserten Fluss im Gewebe eine Druckentlastung der schmerzenden Nervenfasern.

Gute Erfolge können erzielt werden bei:

  • Schmerzen der Halswirbelsäule (muskuläre Verspannung, Kopfschmerz, Migräne)
  • Schmerzen der Lendenwirbelsäule
  • Tennisellenbogen
  • Muskelfaserrisse, Bänderzerrungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Schulterschmerzen
  • Gelenkerguss
  • Gelenkschwellung